2014-10-17 Russischolympiade

Die Landesrussischolympiade 2014 fand am 17.10. in Dessau statt. Im BBFZ (Bürger-, Bildungs- und Freizeitzentrum) in der Erdmannsdorffstraße 3 trafen sich ab 10.00 Uhr Sekundarschüler und Gymnasiasten aus ganz Sachsen-Anhalt, um ihre Kenntnisse in der russischen Sprache unter Beweis zu stellen und die Besten zu ermitteln.

Begrüßung


In den Kategorien A1 (8. Klasse), A2 (9. Klasse), A2+ (10. Klasse), B1 (11. Klasse) und der Sonderwertung (Schüler, die aus russischsprachigen Familien stammen) traten jeweils 8 bis 10 Schüler an. Dabei wurde in A2 und A2+ nochmals nach Sekundarschule und Gymnasium unterteilt und in der Schwierigkeit abgestuft.
Verstehendes Lesen, Verstehendes Hören, Sprechen und Kenntnisse in russischer Landeskunde waren verlangt.

Unsere Teilnehmer:

Eric Leißner, Klasse 8b (A1)
Clara Grammel, Klasse 9e (A2)
Tobias Kutzner, Klasse 10c (A2+)
Alexander Demenkov, Klasse 10c (S)
Elisabeth Koch, Klasse 11d (B1)

Dabei hat sich das Europagymnasium wahrhaft gut geschlagen. Drei der fünf Teilnehmer erhielten eine Ehrung:

 

Eric Leißner

Alexander Demenkov

Elisabeth Koch

 

Eric Leißner: 1. Platz in A1 und Berechtigung zur Teilnahme an der Bundesrussischolympiade 2015 in Trier.

Alexander Demenkov: 3. Platz in der Sonderwertung

Elisabeth Koch: 3. Platz in B1

Clara Grammel konnte sich als 4. Platzierte in A2 noch über eine schöne Matrjoschka freuen.

Voller Stolz nahmen sie ihre Auszeichnungen entgegen und freuten sich sehr, dass es Bildbände, Blumen und sogar Preisgelder in Höhe von 40,00 €, 30,00 € und 20,00 € für die ersten drei Platzierungen gab.

Wir gratulieren den Teilnehmern herzlich und sind stolz über ihre Leistung.