Warum heißt die Zecke Zecke?

Wie nur wenige wissen, gibt es unsere Schülerzeitung bereits seit 1990. Sie trat mit ihrem Motto "frech und fair" als erste Schülerzeitung des Landes Sachsen-Anhalt auf und hatte schon damals keine Angst vor großen Tieren. Eine der häufigsten Fragen, die uns begegnen: Warum heißt "die Zecke" eigentlich Zecke?

Es waren wirklich schon die tollsten Gerüchte im Umlauf, doch wir können euch beruhigen; wir gehören weder zu den, die den Freistaat Bayern letztes Jahr heimgesucht haben, noch sind wir linksorientiert. Der Name wurde von den ersten Zeckeredakteuren gewählt und bis heute beibehalten.

Wie viele von euch bestimmt aus eigener Erfahrung wissen, beißen sich Zecken fest und sind nicht so einfach wieder loszukriegen. Sie besitzen eine zähe Haut und halten Temperaturen von -17° bis -23° aus, die andere Gliederfüßer umbringen würden.

Fazit: Die Zecke ist nicht nur hart im Nehmen, sondern kann auch Krallen zeigen. Wenn sie sich einmal an jemanden drangehangen hat, lässt sie nicht von ihm ab, bis sie genug von seinem Blut hat. Bei uns ist es zwar nicht Blut-, sondern der Informationsfluss, der uns interessiert, doch genau wie den possierlichen Tierchen, kann man uns nicht entgehen. Da hilft nicht einmal eine Zeckenimpfung... .

A.M.W